Ansicht

Drehstart für neuen „Tatort“ aus Köln - „Schutzmaßnahmen“ für Tochter von Freddy Schenk

V.l.n.r.: Jan Kruse (Produzent), Klaus J. Behrendt (Max Ballauf), Götz Bolten (Redaktion WDR), Nina Vukovic (Regie), Dietmar Bär (Freddy Schenk), Julia Jalnasow (Bildgestaltung), Timur Isik (Karim Farooq), Natalie Spinell (Sonja Schenk) 

Foto: Martin Valentin Menke 

 

Weiterlesen
Mi., 29. Sep 2021

Köln - In dieser Woche starteten die Dreharbeiten für den neuen „Tatort“ aus Köln. „Schutzmaßnahmen“ sind notwendig – für die Tochter von Freddy Schenk. Denn bei einem Brandanschlag auf ihre Gaststätte kam ein Mann ums Leben. Das Buch zum „Tatort – Schutzmaßnahmen“ stammt von Paul Salisbury („Atlas“, „Ein Leben lang“). Regie führt Nina Vukovic („Am Ende der Worte“, „Nimmermeer“), die Bildgestaltung übernimmt Julia Jalnasow („Die Donau ist tief“, „Perro“).

Freddy Schenk (Dietmar Bär) ist alarmiert, denn auf das Restaurant seiner älteren Tochter Sonja (Natalie Spinell) wurde ein Brandanschlag verübt. In der ausgebrannten „Wunderlampe“ findet die Polizei eine zur Unkenntlichkeit verkohlte Leiche. Gemeinsam mit Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) nimmt Freddy Schenk die Ermittlungen auf. Aber erst will er dafür sorgen, dass Sonja, seine Enkeltochter Frida (Maira Helene Kellers) und Sonjas Lebensgefährte Karim (Timur Isik) in einer Wohnung der Polizei Unterschlupf finden. Nach dem Brand können sie unmöglich zu Hause, direkt über der Gaststätte, wohnen bleiben. Am Tatort hat die KTU noch keine Hinweise sichergestellt, die darauf schließen lassen, warum das Feuer gelegt worden ist. Klar ist nur, dass es sich bei dem Toten offenbar um den Brandstifter selbst handelt. Allerdings kam er nicht durch das Feuer ums Leben, wie Rechtsmediziner Dr. Roth (Joe Bausch) feststellt.

Wieder mit dabei sind Roland Riebeling als Kommissar Norbert Jütte und Tinka Fürst als Kriminaltechnikerin Natalie Förster. In Gastrollen zu sehen: Manfred Zapatka, Paul Wollin, Günfer Çölgeçen, Mido Kotaini, Linda Schablowski, Almut Zilcher, Lars Wellings u.v.a.

Der „Tatort – Schutzmaßnahmen“ ist eine Produktion der Bavaria Fiction GmbH, Niederlassung Köln (Produzent Jan Kruse) im Auftrag des WDR (Redaktion Götz Bolten). Die Dreharbeiten laufen noch bis 28. Oktober 2021, ein Sendetermin steht noch nicht fest.

Mehr zu "Tatort Köln"

Auch interessant:

Karoline Schuch & Rainer Bock gewinnen Bayerischen Fernsehpreis

Mi., 13. Okt. 2021
München - Karoline Schuch erhält den Bayerischen Fernsehpreis 2021 als „Beste Schauspielerin“ für ihre Leistung in „Das Geheimnis des Totenwaldes“. Als „Bester Schauspieler“ wird Rainer Bock u.a. für seine Rolle in der 2. Staffel „Das Boot“ geehrt.

„Sturm der Liebe“: Matthias Zera stößt zum Cast der Erfolgstelenovela

Mo., 11. Okt. 2021
München - Weltgewandt, stilvoll und sportlich: Ab Folge 3728 (vsl. 29. Nov.) ist Matthias Zera in der Rolle des Henning von Thalheim zu sehen. Constanzes Cousin, zu dem sie ein enges Verhältnis hat, kommt als neuer Somelier an den "Fürstenhof".

Zahlreiche internationale Verkäufe für “Das Geheimnis des Totenwaldes“

Fr., 8. Okt. 2021
München - Der Weltvertrieb Global Screen hat die Mini-Serie in neue Lizenzgebiete verkauft, darunter Japan, Litauen und Indien. Zudem stehen die Verhandlungen mit Großbritannien, Australien, Skandinavien und Portugal kurz vor dem Abschluss.

"Die drei von der Müllabfuhr": On the Road again für zwei neue Filme

Di., 28. Sep 2021
Berlin - Aktuell werden 2 neue Filme der beliebten Reihe gedreht. „Zu gut für die Tonne“ (AT) & „(K)eine saubere Sache“ (AT) zeigen Uwe Ochsenknecht, Jörn Hentschel und Aram Arami im beherzten Einsatz für ihre Mitmenschen.