Ansicht

„Freud“ unter den Top-Netflix-Serien weltweit

München - Die Mystery-Serie „Freud“, eine Koproduktion von Satel Film und Bavaria Fiction, gehört zu den weltweit populärsten auf Deutsch produzierten Inhalten auf Netflix.

Foto: Netflix

Fr., 11. Dez. 2020

München - Die Mystery-Serie „Freud“, eine Koproduktion von Satel Film und Bavaria Fiction, gehört zu den weltweit populärsten auf Deutsch produzierten Inhalten auf Netflix. Dies gab der Streaming-Anbieter jetzt bekannt. In der Serie ist ein junger Sigmund Freud zu sehen, der nicht nur um sein Ansehen kämpft, sondern zudem in die Aufklärung einer dunklen Mordserie verwickelt wird. Die Mystery-Serie feierte Weltpremiere auf der Berlinale und ist seit dem 23. März weltweit auf Netflix verfügbar.

„Freud“ führte unmittelbar nach der Ausstrahlung im ORF die Zuschauer-Rankings von Netflix im gesamten DACH-Raum sowie in vielen Teilen der Welt an. In insgesamt 67 Ländern war die Serie unter den Top 10 der beliebtesten Produktionen. Neben Robert Finster, Ella Rumpf und Georg Friedrich in den Hauptrollen sind in weiteren Rollen unter anderem Christoph Krutzler, Mercedes Müller, Rainer Bock, Anja Kling, Stefan Konarske und Brigitte Kren zu sehen.

Regie der achtteiligen deutschsprachigen Mystery-Serie führte der mehrfach ausgezeichnete Marvin Kren, der gemeinsam mit Stefan Brunner und Benjamin Hessler auch für die Drehbücher sowie auch als Executive Producer verantwortlich ist. Showrunner Kren verwebt in „Freud“ Fragmente aus der Biografie des Psychoanalytikers mit Crime-, Mystery- und Horrorelementen zu einem hypnotischen Trip in die Abgründe der menschlichen Seele.

„Freud“ ist eine Koproduktion von Satel Film (Produzent: Heinrich Ambrosch) und Bavaria Fiction (Produzent: Moritz Polter) für ORF und Netflix, mit Unterstützung vom Filmfonds Wien, Fernsehfonds Austria, dem Tschechischen Filmfonds und dem Creative Europe – Media Programm der Europäischen Union.

Mehr zu „Freud“  

Länder, in denen deutsche Inhalte wie "Freud" am meisten gesehen wurden:

Ansicht

Netflix-Grafik: Basierend auf absoluten Zahlen beruht die Analyse auf über 1.000 auf Netflix verfügbaren Titeln aus Deutschland (Filme und Serien) und den Abrufen innerhalb der ersten 28 Tage nach Erscheinen.

Netflix-Grafik: Basierend auf absoluten Zahlen beruht die Analyse auf über 1.000 auf Netflix verfügbaren Titeln aus Deutschland (Filme und Serien) und den Abrufen innerhalb der ersten 28 Tage nach Erscheinen.

Auch interessant:

„SOKO Stuttgart“: Dramatisches Staffelfinale im ZDF

Mi., 31. März 2021
Stuttgart - Am Donnerstag, den 1. April, zeigt das ZDF um 18 Uhr die letzte Folge der ereignisreichen 12. Staffel der beliebten Kriminalserie „SOKO Stuttgart“. Die Staffel wurde im vergangenen Jahr von der Bavaria Fiction im Auftrag des ZDF produziert.

Dreharbeiten zu neuem „Rosenheim-Cops“ Primetime-Spielfilm

Mi., 10. März 2021
München - Seit 3. März wird zum fünften Mal ein Winterspezial der erfolgreichen ZDF-Serie „Die Rosenheim-Cops“ gedreht. Für den 90-Minüter „Mörderische Gesellschaft“ steht die bekannte und beliebte Crew um Dieter Fischer und Igor Jeftić vor der Kamera.

Geiselnahme auf Ausflugsschiff: Drehstart Tatort „Hubertys Rache“

Mo., 8. März 2021
Köln - Die Dreharbeiten für den neuen „Tatort“ aus Köln finden zum Großteil auf dem Rhein statt. Das Buch für den Bavaria Fiction - Tatort „Hubertys Rache“ stammt von Eva Zahn und Volker A. Zahn. Regie führt Marcus Weiler. Bildgestaltung: Sten Mende

Duales Studium mit Schwerpunkt Producer bei Bavaria Fiction

Di., 2. März 2021
München - In Kooperation mit dem ZDF und der Dualen Hochschule Baden-Württemberg bietet die Bavaria Fiction ein Duales Studium an. Pia Mändlen und Raphael Lange sind die Ersten der erstmals bei Bavaria Fiction angebotenen Ausbildungsform.