Ansicht

Mystery-Serie Freud gewinnt ROMY für die „Beste Produktion TV-Fiction"

Wien – Die Netflix/ORF Serie Freud ist in der Kategorie „Beste Produktion TV-Fiction“ mit einer ROMY in Gold ausgezeichnet worden. Die begehrte Trophäe erhalten die beiden Produzenten Heinrich Ambrosch (SATEL Film) und Moritz Polter (Bavaria Fiction) sowie Regisseur Marvin Kren, der ebenfalls als Executive Producer und Co-Autor fungierte.

Foto: Jan Hromadko

Di, 19. Mai 2020

Wien - Die Netflix/ORF Serie Freud ist in der Kategorie „Beste Produktion TV-Fiction“ mit einer ROMY in Gold ausgezeichnet worden. Die begehrte Trophäe erhalten die beiden Produzenten Heinrich Ambrosch (SATEL Film) und Moritz Polter (Bavaria Fiction) sowie Regisseur Marvin Kren, der ebenfalls als Executive Producer und Co-Autor fungierte. Der österreichische Film- und Fernsehpreis wird in Erinnerung an die Schauspielerin Romy Schneider jährlich von der Tageszeitung Kurier vergeben.

„Wir wollen einen Freud zeigen, den wir so nicht kennen – einen Mann auf der Suche nach Anerkennung, zwischen Vernunft und Trieb. Seine Psychoanalyse und das Konzept von Es, Ich und Über-Ich entstanden ja nicht im luftleeren Raum – sie beruhen auf Erfahrungen, auf den Erlebnissen eines zerrissenen Genies, dem nichts Menschliches fremd ist. Freud ist ein nervenzerreißender, hypnotischer Trip in die Abgründe der menschlichen Seele“, erläutert Marvin Kren die Metaebene der High-End-Dramaserie.

Die von SATEL Film und Bavaria Fiction produzierte achtteilige Serie Freud feierte als einzige deutschsprachige Serie auf der Berlinale Weltpremiere und führte unmittelbar nach der Ausstrahlung im ORF die Zuseher-Rankings von Netflix im gesamten DACH-Raum sowie in vielen Teilen der Welt an. Neben Robert Finster, Ella Rumpf und Georg Friedrich in den Hauptrollen sind in weiteren Rollen u.a. Christoph Krutzler, Mercedes Müller, Rainer Bock, Philipp Hochmair, Anja Kling, Heinz Trixner, Stefan Konarske, Lukas Miko, Aaron Friesz, Brigitte Kren, Martin Zauner, Johannes Krisch und Matthias Stein zu sehen. 

Moritz Polter, Produzent, Bavaria Fiction: „Freud spielt mit dem Unbewussten – umso bewusster freuen wir uns nun über die ROMY. Eine Koproduktion ist Teamwork par excellence, sie kann nur gelingen, wenn alle gemeinsam an einem Strang ziehen. Daher möchte ich mich ausdrücklich bei allen Mitwirkenden vor und hinter der Kamera für ihren unermüdlichen Einsatz, insbesondere bei Marvin Kren und Heinrich Ambrosch, und bei unseren Partnern Netflix, ORF und ZDF Enterprises für ihre Unterstützung bedanken.“

Freud ist eine Koproduktion von SATEL Film und Bavaria Fiction für ORF und Netflix, mit Unterstützung vom Filmfonds Wien, Fernsehfonds Austria, dem Creative Europe – Media Programm der Europäischen Union und des Tschechischen Staatsfonds für Kinematografie. ZDF Enterprises übernimmt den weltweiten Vertrieb der Serie.

Mehr zu „Freud“

Auch interessant:

„SOKO Stuttgart“ setzt Dreharbeiten fort

Mi, 13. Mai 2020
Stuttgart - Das Bavaria Fiction Team nutzte die zweimonatigen Produktionspause, um die „SOKO Stuttgart“ Drehbücher an die Corona-Bedingungen anzupassen und ein Produktionskonzept mit umfassenden Infektionsschutzmaßnahmen zu erarbeiten.

Willkommen Karsten Günther - „Head of Innovation and Digital Content“

Mi, 6. Mai 2020
München - Karsten Günther ist seit dem 1. Mai in der neu geschaffenen Position des „Head of Innovation and Digital Content“ und als Producer für die Bavaria Fiction tätig. Er berichtet an Chief Creative Officer Oliver Vogel.

Corona-Pause beendet: „Sturm der Liebe“ setzt Dreharbeiten fort

Mi, 22. Apr 2020
München - Die Bavaria Fiction-Produktion „Sturm der Liebe“ setzt ab Montag, den 20. April 2020, den Drehbetrieb nach rund vier Wochen wieder fort. Die Drehpause ist dazu genutzt worden, um die Drehbücher und Sicherheits-Maßnahmen anzupassen.

Endlich geht's los: Die 2. Staffel „Das Boot“ ab Freitag bei Sky

Mi, 22. Apr 2020
München - Gestern Abend wurde die Online-Premiere der neuen Staffel des Sky Originals gemeinsam mit Vicky Krieps, Tom Wlaschiha, Rick Okon, Franz Dinda und Clemens Schick gefeiert – diesen Freitag geht „Das Boot“ mit der zweiten Staffel wieder auf Tauchfahrt.