Ansicht

Mystery-Serie „Freud": ab 23. März weltweit auf Netflix

Berlin - Ein junger Sigmund Freud kämpft in der neuen Netflix Original Serie nicht nur um sein Ansehen, sondern wird zudem in die Aufklärung einer dunklen Mordserie verwickelt. Die achtteilige deutschsprachige Mystery-Serie „Freud" feiert Weltpremiere auf der Berlinale und ist ab 23. März weltweit auf Netflix verfügbar.

© Netflix

Mo., 17. Febr. 2020

Berlin - Ein junger Sigmund Freud kämpft in der neuen Netflix Original Serie nicht nur um sein Ansehen, sondern wird zudem in die Aufklärung einer dunklen Mordserie verwickelt. Die achtteilige deutschsprachige Mystery-Serie „Freud" feiert Weltpremiere auf der Berlinale und ist ab 23. März weltweit auf Netflix verfügbar.

Regie führt der bereits mehrfach ausgezeichnete Marvin Kren, der gemeinsam mit Stefan Brunner und Benjamin Hessler auch für die Drehbücher verantwortlich ist. Showrunner und Executive Producer Marvin Kren feierte schon 2017 mit „4 Blocks” bei der Berlinale Premiere und inszenierte zuvor unter anderem die Horrorfilme „Blutgletscher” (2013) und „Rammbock” (2010). Mit „Freud" betritt er erzählerisches Neuland, bleibt dabei aber seiner prägnanten Handschrift treu, indem er Fragmente aus Freuds Biografie mit Crime-, Mystery- und Horrorelementen zu einem hypnotischen Trip in die Abgründe der menschlichen Seele verwebt.

„Freud“ ist eine Koproduktion von Satel Film (Produzent: Heinrich Ambrosch) und Bavaria Fiction (Produzent: Moritz Polter) für ORF und Netflix, mit Unterstützung vom Filmfonds Wien, Fernsehfonds Austria, dem Tschechischen Filmfonds und dem Creative Europe – Media Programm der Europäischen Union. ZDF Enterprises übernimmt den weltweiten Vertrieb. Die Serie feiert am 24. Februar in Anwesenheit von Cast & Crew seine Weltpremiere bei der diesjährigen Berlinale.

  • Hauptcast: Robert Finster, Ella Rumpf, Georg Friedrich, Christoph Krutzler, Brigitte Kren, Anja Kling, Philipp Hochmair
  • Regie: Marvin Kren
  • Drehbuch: Stefan Brunner, Benjamin Hessler, Marvin Kren
  • Kamera: Markus Nestroy

Mehr zu „Freud"

Auch interessant:

Inga Lindström: Neue Liebesgeschichten aus Schweden

Mo., 20. Juni 2022
Schweden - Romantische Liebesgeschichten und große Gefühle vor Schwedens bezaubernder Landschaft - für die kommende Saison des ZDF-"Herzkinos" produziert Bavaria Fiction fünf weitere Filme der erfolgreichen "Inga Lindström"-Reihe.

Mentoring-Programm der Bavaria Fiction für "Bestes Drehbuch" des Förderpreis Neues Deutsches Kino

Mi., 8. Juni 2022
München - Erstmals wird der Gewinner*in des Förderpreis Neues Deutsches Kino in der Kategorie "Bestes Drehbuch" auch die Teilnahme an einem neu ins Leben gerufenen Mentoring-Programm ermöglicht.

„Abbruchkante“: Drehschluss für neuen Tatort aus Köln

Do., 2. Juni 2022
Köln - Die Dreharbeiten für „Abbruchkante“, den neuen „Tatort“ aus Köln, werden heute abgeschlossen. Der Mord an einem Arzt führt die Kommissare Max Ballauf und Freddy Schenk in ein Dorf am Rande des Braunkohletagebaus.

ROLAND-Filmpreis für Nicholas Ofczarek und „Das Geheimnis des Totenwaldes"

Di., 31. Mai 2022
Daun - Der Filmpreis ROLAND wird in diesem Jahr doppelt vergeben: Er geht an den Schauspieler Nicholas Ofczarek und „Das Geheimnis des Totenwaldes" von ConradFilm und Bavaria Fiction.