Ansicht

Drehstart für neuen Tatort Münster „Wer du wirklich bist“

Bavaria Fiction Produzent Jan Kruse, Axel Prahl, Regisseurin Brigitte Maria Bertele, Jan Josef Liefers und WDR-Redakteurin Sophie Seitz.

Foto: Martin Menke

Fr, 13. Nov 2020

Köln - Aktuell laufen die Dreharbeiten mit Axel Prahl und Jan Josef Liefers für den neuen Münster-Tatort „Wer du wirklich bist“. Kommissar Thiel und Professor Boerne suchen den Mörder eines spirituellen Lehrers in einer Kommune für alternatives Zusammenleben. Das Drehbuch stammt von Elke Schuch. Brigitte Maria Bertele führt Regie und Timon Schäppi verantwortet die Bildgestaltung.

Kein Handy, keine Papiere, keine Kleidung: In einem Moorgebiet wird eine nackte männliche Leiche gefunden. Ausgerechnet dank Prof. Boernes Spürsinn ist die Identität des jungen Mannes schnell geklärt: Es handelt sich um Maik Koslowski: Gemüsebauer, Aktmodell und Verfechter von freier Liebe. Er war zudem Leiter von Gruppenseminaren wie „Sexualität und Tantra” oder „Trommeln und Ekstase”. Bei ihren Nachforschungen auf dem Erlen-Hof mit angrenzender Bauwagensiedlung stoßen Thiel und Boerne auf schnatternde Gänse, neugierige Alpakas und verwirrende Beziehungsgeflechte. Um Licht ins Dunkel zu bringen, bittet Thiel seinen „Vadder“ um Hilfe: Er soll sich in der Kommune undercover umhören.

Der Täter scheint schnell gefunden, doch die Indizienlage widerspricht Thiels Verdacht eindeutig. Hat ihn sein sonst so verlässliches Bauchgefühl im Stich gelassen? Auch Professor Boerne muss an seiner Berufung zweifeln: Ausgerechnet er wird des Plagiats verdächtigt; er soll Forschungsergebnisse des von ihm verehrten Professors Thomsen als seine eigenen ausgegeben haben. Ein Affront oder ein berechtigter Vorwurf? Als wäre das nicht schon genug Schlamassel, müssen auch noch die Assistenten Silke Haller und Mirko Schrader ihren Chefs einen folgenschweren Fehler gestehen. Wenn das mal nur so einfach wäre…

Aus dem Münster-Tatort-Ensemble sind wieder dabei: ChrisTine Urspruch als Silke „Alberich“ Haller, Björn Meyer als Thiels Assistent Mirko Schrader, Mechthild Großmann als Staatsanwältin Wilhelmine Klemm und Claus D. Clausnitzer als Herbert „Vadder“ Thiel. Gaststars sind Nikolai Kinski als Priester, August Wittgenstein als Polizeipressesprecher und Patrycia Ziolkowska als dessen Ehefrau, sowie Peter Harting, Maëlle Giovanetti, Matthias Zera u.v.a.

Der „Tatort – Wer du wirklich bist“ ist eine Produktion der Bavaria Fiction, Niederlassung Köln (Produzent Jan Kruse) im Auftrag des Westdeutschen Rundfunks Köln (Redaktion Sophie Seitz). Die Dreharbeiten laufen noch bis zum 27. November 2020. Ausgestrahlt wird der 39. Fall von Kommissar Thiel und Prof. Boerne 2021 im Ersten.

Mehr zu Tatort Münster "Wer du wirklich bist"

Auch interessant:

Zuschauerrekord für Tatort "Limbus"

Mo, 9. Nov 2020
Köln - Der am 8. November gezeigte Tatort Münster "Limbus" hat bei seiner TV-Premiere 12,94 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer erreicht. Das ist der beste "Tatort"-Wert seit März 2019. Mit einem exzellenten Marktanteil von 34,9 Prozent holte sich der Bavaria Fiction-Tatort den Quoten-Tagessieg.

„Das Boot“ Staffel drei kommt – diesmal sogar noch schärfer

Di, 27. Okt 2020
München - Bavaria Fiction wird für Sky Studios eine dritte Staffel der High-End-Serie „Das Boot“ drehen. Eine Kooperation mit Samsung macht es möglich, die neuen Episoden noch lebensechter in 8K zu produzieren.

Drehstart für neuen ZDF-Krimi Dengler "Kreuzberg Blues"

Do, 22. Okt 2020
Berlin - Frei nach dem Roman von Bestseller-Autor Wolfgang Schorlau produziert Bavaria Fiction den 6. Dengler-Krimi. Privatdetektiv Georg Dengler (Ronald Zehrfeld) ermittelt mit Hacker-Aktivistin Olga (Birgit Minichmayr) in der Berliner Immobilienbranche.

„Die Drei von der Müllabfuhr“: Zwei Filme mit Uwe Ochsenknecht im Dreh

Fr, 16. Okt 2020
Berlin - Die Dreharbeiten für zwei neue Filme der erfolgreichen Bavaria Fiction-Reihe „Die Drei von der Müllabfuhr“ haben begonnen: Mit seinen Kollegen Ralle (Jörn Hentschel) und Tarik (Aram Arami) muss Werner einer jungen Obdachlosen aus der Patsche helfen.