Do., 1. Okt. 2020

Hamburg - Gestern wurde vor ausverkauftem Haus der Event-Mehrteiler „Das Geheimnis des Totenwaldes“ auf dem Filmfest Hamburg in Anwesenheit von Matthias Brandt und August Wittgenstein, Regisseur Sven Bohse, Autor Stefan Kolditz, den Senderverantwortlichen, vertreten durch Sabine Holtgreve, Carolin Haasis und Christoph Pellander, den Fachberatern Wolfgang Sielaff, Claudia Brockmann, Reinhard Chedor sowie den Produzenten Maren Knieling und Jan S. Kaiser erstmalig dem Publikum gezeigt.

Produziert von ConradFilm und Bavaria Fiction für NDR/ARD Degeto, erzählen Regisseur Sven Bohse („Kudamm 56“, „Kudamm 59“) und Drehbuchautor Stefan Kolditz („Unsere Mütter, unsere Väter“) in „Das Geheimnis des Totenwaldes“ frei nach wahren Begebenheiten die Geschichte eines Kriminalfalls, der dreißig Jahre lang ungelöst blieb. Matthias Brandt, Karoline Schuch, August Wittgenstein, Silke Bodenbender und Nicholas Ofczarek sind in den Hauptrollen zu sehen.

Im Sommer 1989 verschwindet die Schwester des Hamburger LKA-Chefs Thomas Bethge (Matthias Brandt) aus ihrem Haus in Niedersachsen, in dessen Nähe grausame Doppelmorde geschehen sind. Bethge steht vor der schwierigsten Aufgabe seines Lebens: Er will seine Schwester finden, darf aber als Hamburger Polizist nicht in Niedersachsen ermitteln. Unbeirrt und fast drei Jahrzehnte lang recherchiert Thomas Bethge den rätselhaften Fall, ehe er, bereits pensioniert, dem Mörder auf die Spur kommt.

Der Event-Dreiteiler, dessen erste Folge auf dem Filmfest Hamburg präsentiert wird, ist inspiriert von wahren Begebenheiten um einen der ungewöhnlichsten Serienmorde der deutschen Nachkriegsgeschichte.

Marc Conrad, Maren Knieling und Jan S. Kaiser, Produzenten von „Das Geheimnis des Totenwaldes“:

„Die großartige Resonanz des Publikums hat uns alle sehr berührt. „Das Geheimnis des Totenwaldes“ war für uns ein ganz besonderes Programm, das uns von der Projektidee bis zur Fertigstellung über vier Jahre begleitet hat. Die jahrzehntelange Suche eines Bruders nach seiner Schwester und der damit verbundene tiefe Schmerz der Familie hat uns bewegt und als Filmemacher war es uns besonders wichtig, die Auswirkungen für die Betroffenen zu zeigen und ihnen eine Stimme zu geben.“

Der Event-Dreiteiler wird am 2., 5. und 9. Dezember ab 20:15 Uhr erstmalig im Ersten zu sehen sein. Im Rahmen der „Online first-Strategie“ der ARD, wird „Das Geheimnis des Totenwaldes“ als sechsteilige Event-Serie bereits eine Woche vor Ausstrahlung des Dreiteilers in der Mediathek zur Verfügung stehen. In weiteren Rollen sind u.a. Hanno Koffler, Jenny Schily, Nadeshda Brennicke, Anne Werner und Hildegard Schmahl zu sehen; die Bildgestaltung übernimmt Michael Schreitel. Als Fachberater unterstützen die ehemaligen LKA-Chefs Wolfgang Sielaff und Reinhard Chedor die Produktion. Produzenten sind Marc Conrad von ConradFilm und Maren Knieling und Jan S. Kaiser von Bavaria Fiction. Die Redaktion haben NDR Fernsehfilm-Chef Christian Granderath und Sabine Holtgreve (NDR) sowie Carolin Haasis (ARD Degeto). Den Weltvertrieb übernimmt Global Screen.

Mehr zu „Das Geheimnis des Totenwaldes“

Ansicht

„Das Geheimnis des Totenwaldes“: Weltpremiere auf dem FILMFEST HAMBURG

V.l.n.r. August Wittgenstein (Schauspieler), Sven Bohse (Regisseur), Jan S. Kaiser (Produzent), Christoph Pellander (Senderverantwortlicher).

Foto: Andreas Schlieter

Ansicht

„Das Geheimnis des Totenwaldes“: Weltpremiere auf dem FILMFEST HAMBURG

V.l.n.r. Sabine Holtgreve (Sendeverantwortliche), Matthias Brandt (Schauspieler), Carolin Haasis (Sendeverantwortliche).

Foto: Andreas Schlieter

Ansicht

„Das Geheimnis des Totenwaldes“: Weltpremiere auf dem FILMFEST HAMBURG

August Wittgenstein (Schauspieler).

Foto: Andreas Schlieter

Ansicht

„Das Geheimnis des Totenwaldes“: Weltpremiere auf dem FILMFEST HAMBURG

V.l.n.r. Stefan Kolditz (Drehbuchautor), Sven Bohse (Regisseur).

Foto: Andreas Schlieter

Ansicht

„Das Geheimnis des Totenwaldes“: Weltpremiere auf dem FILMFEST HAMBURG

August Wittgenstein (Schauspieler), Matthias Brandt (Schauspieler).

Foto: Andreas Schlieter

Ansicht

„Das Geheimnis des Totenwaldes“: Weltpremiere auf dem FILMFEST HAMBURG

Wolfgang Sielaff (Fachberater).

Foto: Andreas Schlieter

Ansicht

„Das Geheimnis des Totenwaldes“: Weltpremiere auf dem FILMFEST HAMBURG

V.l.n.r. Claudia Brockmann (Fachberaterin), Maren Knieling (Produzentin).

Foto: Andreas Schlieter

Ansicht

„Das Geheimnis des Totenwaldes“: Weltpremiere auf dem FILMFEST HAMBURG

V.l.n.r. Sven Bohse (Regisseur), Matthias Brandt (Schauspieler).

Foto: Andreas Schlieter

Ansicht

„Das Geheimnis des Totenwaldes“: Weltpremiere auf dem FILMFEST HAMBURG

Wolfgang Sielaff (Fachberater).

Foto: Andreas Schlieter

Auch interessant:

„SOKO Stuttgart“: Dramatisches Staffelfinale im ZDF

Mi., 31. März 2021
Stuttgart - Am Donnerstag, den 1. April, zeigt das ZDF um 18 Uhr die letzte Folge der ereignisreichen 12. Staffel der beliebten Kriminalserie „SOKO Stuttgart“. Die Staffel wurde im vergangenen Jahr von der Bavaria Fiction im Auftrag des ZDF produziert.

Dreharbeiten zu neuem „Rosenheim-Cops“ Primetime-Spielfilm

Mi., 10. März 2021
München - Seit 3. März wird zum fünften Mal ein Winterspezial der erfolgreichen ZDF-Serie „Die Rosenheim-Cops“ gedreht. Für den 90-Minüter „Mörderische Gesellschaft“ steht die bekannte und beliebte Crew um Dieter Fischer und Igor Jeftić vor der Kamera.

Geiselnahme auf Ausflugsschiff: Drehstart Tatort „Hubertys Rache“

Mo., 8. März 2021
Köln - Die Dreharbeiten für den neuen „Tatort“ aus Köln finden zum Großteil auf dem Rhein statt. Das Buch für den Bavaria Fiction - Tatort „Hubertys Rache“ stammt von Eva Zahn und Volker A. Zahn. Regie führt Marcus Weiler. Bildgestaltung: Sten Mende

Duales Studium mit Schwerpunkt Producer bei Bavaria Fiction

Di., 2. März 2021
München - In Kooperation mit dem ZDF und der Dualen Hochschule Baden-Württemberg bietet die Bavaria Fiction ein Duales Studium an. Pia Mändlen und Raphael Lange sind die Ersten der erstmals bei Bavaria Fiction angebotenen Ausbildungsform.