Direkt zum Inhalt

Nach uns der Rest der Welt

Drama 2022 Das Erste
Foto: Konstantin Kröning

Jonas ist ein intelligenter und wütender Teenager, er leidet an Duchenne, einer unheilbaren Muskelerkrankung, und sitzt im Rollstuhl. Als sich eine Liebesgeschichte mit der Klassenschönheit Emily anbahnt, vernachlässigt Jonas seine Therapie und erzählt seiner alleinerziehenden Mutter Alma nicht von seinem akuten Krankheitsschub. Die junge Beziehung ist für alle Beteiligten eine große Herausforderung, besonders als sich obendrein ein Unglücksfall ereignet.

20:15 Uhr Das Erste
Sendetermin
15,4% 3,76 Mio.
Einschaltquote
Weltpremiere auf dem Filmfest München 2023: 27. Juni, 18:00, HFF
Jetzt anschauen
Green Motion

Hawking (Luna Jordan), Jonas (Julius Gause)

Foto: Bojan Ritan

Jonas (Julius Gause), Emily (Lina Hüesker)

Foto: Bojan Ritan

Emily (Lina Hüesker), Alma (Anneke Kim Sarnau)

Foto: Bojan Ritan

Emily (Lina Hüesker), Jonas (Julius Gause)

Foto: Bojan Ritan

Frau Dr. Wildenhahn (Sophie von Kessel), Emily (Lina Hüesker)

Foto: Bojan Ritan

Jonas (Julius Gause)

Foto: Bojan Ritan

Emily (Lina Hüesker)

Foto: Bojan Ritan

Komparsen, Jonas (Julius Gause), Emily (Lina Hüesker)

Foto: Bojan Ritan

Robert Dölle (Gerd Wildenhahn), Jonas (Julius Gause), Emily (Lina Hüesker)

Foto: Bojan Ritan

Frau Dr. Wildenhahn (Sophie von Kessel), Alma (Anneke Kim Sarnau)

Foto: Bojan Ritan

Pressestimmen

Generationendrama und ungewöhnliche Liebesgeschichte. Starke Darsteller-Leistungen in einem emotionalen Drama mit inklusivem Anspruch von Franziska Buch.
tittelbach
Julius Gause und Lina Hüesker, die sich als wahrer Glücksgriff erweisen, leben ihre Figuren mit Verletzlichkeit, Charme und jugendlichem Übermut
Filmdienst
Wichtiges Thema erfrischend ehrlich und leicht verpackt.
TV Spielfilm
Die Entwicklung der Beziehung wird glaubwürdig und sensibel erzählt, außerdem verleiht der Konflikt mit den alleinerziehenden Müttern dem Film eine tiefere Dimension.
Tagesspiegel
Das starke Jugenddrama erzählt ein Tabu und ist doch ein Film von wunderbarer Leichtigkeit. Natürlich liegt die Faszination und Anziehungskraft neben einem guten Drehbuch und einer einfühlsamen Regie vor allem in den starken Schauspielern, die das Stück mit Leben füllen.
SZ TV-Journal
„Nach uns der Rest der Welt“ berührt und zeigt, wozu junge Liebe fähig ist. Sie lässt einen fliegen, unsterblich erscheinen – und im Rollstuhl tanzen.
Stuttgarter Zeitung

Awards

2023
Filmfest München Bernd Burgemeister Fernsehpreis nominiert
Jupiter Award Bester Film national nominiert

Cast & Crew

Produzent*in
Producer*in
Auftraggeber
SWR
Redaktion
Monika Denisch
Drehbuch
Franziska Buch
Regie
Franziska Buch
Kamera
Konstantin Kröning
Cast
Anneke Kim Sarnau, Sophie von Kessel, Julius Gause, Lina Hüesker, Florian Stetter, Anton Petzold uvm.
Herstellungsleitung
Produktionsleitung
Andreas Berndt
Szenenbild
Matthias Kammermeier
Kostümbild
Tina Keimel-Sorge
Maskenbild
Amelie Hartwig und Georg Korpas
Musik
Martina Eisenreich
Schnitt
Benjamin Hembus

News zu "Nach uns der Rest der Welt"