Ansicht

Dreharbeiten zu neuem „Rosenheim-Cops“ Primetime-Spielfilm

München - Seit 3. März wird in München, Rosenheim und Umgebung zum fünften Mal ein Winterspezial der erfolgreichen ZDF-Weekly „Die Rosenheim-Cops“ gedreht. Für den 90-Minüter „Mörderische Gesellschaft“ steht die bekannte und beliebte Crew um Dieter Fischer, Igor Jeftić, Karin Thaler, Marisa Burger, Max Müller, Alexander Duda, Sina Wilke, Christian K. Schaeffer, Paul Brusa, Ursula Maria Burkhart und Sarah Thonig vor der Kamera.

Von links nach rechts: Igor Jeftić, Michaela May und Dieter Fischer.

Foto: Bojan Ritan

Mi., 10. März 2021

München - Seit 3. März wird in München, Rosenheim und Umgebung zum fünften Mal ein Winterspezial der erfolgreichen ZDF-Serie „Die Rosenheim-Cops“ gedreht. Für den 90-Minüter „Mörderische Gesellschaft“ steht die bekannte und beliebte Crew um Dieter Fischer, Igor Jeftić, Karin Thaler, Marisa Burger, Max Müller, Alexander Duda, Sina Wilke, Christian K. Schaeffer, Paul Brusa, Ursula Maria Burkhart und Sarah Thonig vor der Kamera.

In Episodenrollen spielen Michaela May, Leopold Hornung, Thomas Unger, Teresa Sperling, Patricia Meeden, Sabine Lorenz, Nadine Menz, Sophie Rogall, Stefan Voglhuber u.a. Regie führt Herwig Fischer, das Drehbuch stammt von Kerstin Oesterlin und Jessica Schellack.

Am frühen Morgen gehen zwei Damen im winterlichen Oberbayern spazieren. Friedlich liegt der See inmitten der schönen Landschaft. Doch die Idylle trügt. Sie machen eine schreckliche Entdeckung: Am Steg, der weit in den See hinausführt, liegt eine Leiche im Wasser. Der Tote ist der seit Monaten vermisste Sebastian Herrling, der zu einer Klettertour aufgebrochen war und nie heimgekehrt ist.

Die Kommissare Stadler (Dieter Fischer) und Hansen (Igor Jeftić) ermitteln. Schnell hat Pathologin Mai (Sina Wilke) festgestellt, dass der Tote erschlagen und dann im See versenkt wurde. Es geht also um eiskalten Mord. Das Opfer stammt aus einer schwerreichen Industriellenfamilie: „Herrling Werke“ ist einer der größten Arbeitgeber der Gegend. Die Geschwister des Toten, Martin (Leopold Hornung), Frank (Thomas Unger) und Feline (Teresa Sperling) sowie Sebastians Lebensgefährtin Judith Brandauer (Sabine Lorenz) hätten allesamt Motive gehabt, Sebastian zu ermorden. Und so dauert es nicht lange, bis ein Verdächtiger festgenommen wird. Aber die Dinge scheinen manchmal einfacher, als sie sind – vor allem als überraschend eine zweite Leiche auftaucht...

Neben der Mordermittlung ist die geplante Tombola zu Gunsten des Schrebergartenvereins „Himmelsruh“ von Marianne Grasegger das Thema im Kommissariat. Denn Freunde und Bekannte und natürlich die Kollegen im Kommissariat steuern Spenden bei und so sieht es in der Information schnell aus wie auf einem Flohmarkt. Sehr zum Ärger von Polizeichef Gert Achtziger, aber der hat bald mit der Tombola mehr zu tun, als ihm lieb ist.

„Wir freuen uns sehr, dass das ZDF uns nach dem großen Erfolg der letzten beiden Winterspezials erneut mit einem Film in Spielfilmlänge beauftragt hat“, so Produzent Alexander Ollig. Im Anschluss an den 90-Minüter werden 26 neue Folgen der beliebten Serie gedreht.

„Die Rosenheim-Cops – Mörderische Gesellschaft“ (AT) ist eine Produktion der Bavaria Fiction GmbH, Produzent: Alexander Ollig, im Auftrag des ZDF. Der verantwortliche ZDF-Redakteur ist Christof Königstein. Voraussichtlich dauern die Dreharbeiten bis 25. März 2021, ein Sendetermin steht noch nicht fest.

Mehr zu "Die Rosenheim-Cops"

Auch interessant:

"SOKO Stuttgart" vier neue Folgen mit prominenten Episodenrollen

Fr., 17. Sep 2021
Stuttgart - Vergangene Woche fiel die erste Klappe für den fünften Block der 13. Staffel „SOKO Stuttgart“. Patrick Winczewski übernimmt zum vierten Mal die Regie, für die Kamera zeichnet Matthias Papenmeier verantwortlich.

Zwischen Wahrheit und Täuschung: Tatort Münster "Propheteus“ im Dreh

Do., 9. Sep 2021
Köln - Aktuell laufen die Dreharbeiten mit Axel Prahl und Jan Josef Liefers für den neuen Münster-Tatort „Propheteus“. Kommissar Thiel & Professor Boerne geraten bei den Ermittlungen in einen Strudel aus Wahrheit und Täuschung.

Deutscher Fernsehpreis 2021: Vier Nominierungen für "Das Geheimnis des Totenwaldes"

Mi., 1. Sep 2021
Köln - Der Mehrteiler ist in den Kategorien „Bester Mehrteiler“, „Bester Hauptdarsteller“, „Bestes Buch“ und „Beste Ausstattung“, die Szenenbild, Kostüm und Maske umfasst, beim Deutschen Fernsehpreis nominiert.

Drehstart für Inga Lindström „Schmetterlinge im Bauch“

Mi., 18. Aug. 2021
Schweden - Die Dreharbeiten zu „Schmetterlinge im Bauch“ (AT), einer neuen Folge der ZDF-Reihe Inga Lindström, laufen in Schweden. Produziert wird der Film von der Bavaria Fiction GmbH im Auftrag des ZDF (Produzent: Stephan Bechtle).