Ansicht

Jeannine Gaspár neu bei „Sturm der Liebe“

Schlagfertig, abenteuerlustig und auch ein bisschen egoistisch: Ab Folge 3369 (vsl. Sendetermin: 28. April) ist Jeannine Gaspár in der Rolle der Vanessa Sonnbichler in der Bavaria Fiction-Produktion zu sehen. Die aufgeweckte Nichte von Alfons Sonnbichler (Sepp Schauer) verfolgt einen großen Traum: Sie möchte deutsche Meisterin im Fechten werden! Doch schon bald holt sie ihre dunkle Vergangenheit ein und ihr Traum droht zu zerplatzen.

Foto: Christof Arnold

Do, 12. Mär 2020

München - Schlagfertig, abenteuerlustig und auch ein bisschen egoistisch: Ab Folge 3369 (vsl. Sendetermin: 28. April) ist Jeannine Gaspár in der Rolle der Vanessa Sonnbichler in der Bavaria Fiction-Produktion zu sehen. Die aufgeweckte Nichte von Alfons Sonnbichler (Sepp Schauer) verfolgt einen großen Traum: Sie möchte deutsche Meisterin im Fechten werden! Doch schon bald holt sie ihre dunkle Vergangenheit ein und ihr Traum droht zu zerplatzen.

„Geht nicht, gibt’s nicht“ ist das Motto von Vanessa. Mutig trotzt sie allen Hindernissen und steht für ihre Ziele ein – auch wenn sie dafür manchmal etwas flunkern muss. Durch die vielen Affären ihrer Eltern ist Vanessa Beziehungen gegenüber misstrauisch geworden. Sie genießt lieber ihre Freiheit und lässt sich nur auf unverbindliche Abenteuer ein. Das ändert sich allerdings, als sie sich Hals über Kopf in einen Mann verliebt, der gerade einen schweren Schicksalsschlag zu verkraften hat.

„Mit ihrer ehrgeizigen, humorvollen und manchmal auch leichtsinnigen Art wird Vanessa noch für ordentlich Chaos im ‚Fürstenhof‘ sorgen“, verrät Jeannine Gaspár. Für eine tägliche Serie zu drehen, ist für die Schauspielerin eine neue Herausforderung: „Ich bin wahnsinnig neugierig auf das Abenteuer ‚Sturm der Liebe‘ und bin gespannt, wie sich meine Rolle entwickeln wird. Ich freue mich sehr darauf.“

Jeannine Gaspár absolvierte ihre Schauspielausbildung an der Theaterakademie Vorpommern. Anschließend wirkte sie in zahlreichen Theaterproduktionen, wie „Antigone“, „Aladin und die Wunderlampe“, „Die drei Musketiere“, „Passagier 23“ und in „Inspektor Campbells letzter Fall“ mit. Dem Fernsehpublikum wurde die gebürtige Bielefelderin durch die Serie „Nachtschwestern“ bekannt.

Mehr zu „Sturm der Liebe“

Auch interessant:

Drehstart: Weihnachtliche Herzkino Komödie "Alle Nadeln an der Tanne"

Do, 5. Mär 2020
München - Für die ZDF-Komödie stehen seit dieser Woche Anna Loos, Marcus Mittermeier, Simon Schwarz, Bettina Mittendorfer, Michele Cuciuffo, Michael Grimm u.v.m. vor der Kamera. Regie: Mirjam Unger. Drehbuch: Uli Brée & Rupert Henning.

Bavaria Fiction @Berlinale 2020

Fr, 28. Feb 2020
Berlin - Auf der diesjährigen Berlinale feierte unsere Koproduktion „Freud“ Weltpremiere. Außerdem luden wir zur Cocktailparty und tauschten uns beim "Panel der Female Filmmakers", dem "Line Producers Brunch", mehreren ZDF-Empfängen u.v.m. mit Kollegen aus der Branche aus.

Arbeitskreis „Green Shooting“ startet Nachhaltigkeitsinitiative

Mo, 24. Feb 2020
Berlin - Der AK „Green Shooting“ mit TV-Sendern, Produktionsfirmen, Filmförderungen, Verbänden sowie die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien setzen ein Zeichen für Klima- & Umweltschutz bei der Film- & TV-Produktion.

Erfolgreicher Einstand für die Neue bei den „Rentnercops“

Fr, 21. Feb 2020
Köln - Mit einem Bestwert trat in der jüngsten Folge der "Rentnercops" eine neue Figur auf: 2,783 Millionen Zuschauer waren gestern Abend Zeugen, wie die „Rentnercops“ auf ihre neue Kollegin Hannah Gereg (Swetlana Schönfeld) treffen.