Ansicht

Jeannine Gaspár neu bei „Sturm der Liebe“

Schlagfertig, abenteuerlustig und auch ein bisschen egoistisch: Ab Folge 3369 (vsl. Sendetermin: 28. April) ist Jeannine Gaspár in der Rolle der Vanessa Sonnbichler in der Bavaria Fiction-Produktion zu sehen. Die aufgeweckte Nichte von Alfons Sonnbichler (Sepp Schauer) verfolgt einen großen Traum: Sie möchte deutsche Meisterin im Fechten werden! Doch schon bald holt sie ihre dunkle Vergangenheit ein und ihr Traum droht zu zerplatzen.

Foto: Christof Arnold

Do., 12. März 2020

München - Schlagfertig, abenteuerlustig und auch ein bisschen egoistisch: Ab Folge 3369 (vsl. Sendetermin: 28. April) ist Jeannine Gaspár in der Rolle der Vanessa Sonnbichler in der Bavaria Fiction-Produktion zu sehen. Die aufgeweckte Nichte von Alfons Sonnbichler (Sepp Schauer) verfolgt einen großen Traum: Sie möchte deutsche Meisterin im Fechten werden! Doch schon bald holt sie ihre dunkle Vergangenheit ein und ihr Traum droht zu zerplatzen.

„Geht nicht, gibt’s nicht“ ist das Motto von Vanessa. Mutig trotzt sie allen Hindernissen und steht für ihre Ziele ein – auch wenn sie dafür manchmal etwas flunkern muss. Durch die vielen Affären ihrer Eltern ist Vanessa Beziehungen gegenüber misstrauisch geworden. Sie genießt lieber ihre Freiheit und lässt sich nur auf unverbindliche Abenteuer ein. Das ändert sich allerdings, als sie sich Hals über Kopf in einen Mann verliebt, der gerade einen schweren Schicksalsschlag zu verkraften hat.

„Mit ihrer ehrgeizigen, humorvollen und manchmal auch leichtsinnigen Art wird Vanessa noch für ordentlich Chaos im ‚Fürstenhof‘ sorgen“, verrät Jeannine Gaspár. Für eine tägliche Serie zu drehen, ist für die Schauspielerin eine neue Herausforderung: „Ich bin wahnsinnig neugierig auf das Abenteuer ‚Sturm der Liebe‘ und bin gespannt, wie sich meine Rolle entwickeln wird. Ich freue mich sehr darauf.“

Jeannine Gaspár absolvierte ihre Schauspielausbildung an der Theaterakademie Vorpommern. Anschließend wirkte sie in zahlreichen Theaterproduktionen, wie „Antigone“, „Aladin und die Wunderlampe“, „Die drei Musketiere“, „Passagier 23“ und in „Inspektor Campbells letzter Fall“ mit. Dem Fernsehpublikum wurde die gebürtige Bielefelderin durch die Serie „Nachtschwestern“ bekannt.

Mehr zu „Sturm der Liebe“

Auch interessant:

Karoline Schuch & Rainer Bock gewinnen Bayerischen Fernsehpreis

Mi., 13. Okt. 2021
München - Karoline Schuch erhält den Bayerischen Fernsehpreis 2021 als „Beste Schauspielerin“ für ihre Leistung in „Das Geheimnis des Totenwaldes“. Als „Bester Schauspieler“ wird Rainer Bock u.a. für seine Rolle in der 2. Staffel „Das Boot“ geehrt.

„Sturm der Liebe“: Matthias Zera stößt zum Cast der Erfolgstelenovela

Mo., 11. Okt. 2021
München - Weltgewandt, stilvoll und sportlich: Ab Folge 3728 (vsl. 29. Nov.) ist Matthias Zera in der Rolle des Henning von Thalheim zu sehen. Constanzes Cousin, zu dem sie ein enges Verhältnis hat, kommt als neuer Somelier an den "Fürstenhof".

Zahlreiche internationale Verkäufe für “Das Geheimnis des Totenwaldes“

Fr., 8. Okt. 2021
München - Der Weltvertrieb Global Screen hat die Mini-Serie in neue Lizenzgebiete verkauft, darunter Japan, Litauen und Indien. Zudem stehen die Verhandlungen mit Großbritannien, Australien, Skandinavien und Portugal kurz vor dem Abschluss.

Dreharbeiten mit Ballauf & Schenk für Tatort Köln "Schutzmaßnahmen"

Mi., 29. Sep 2021
Köln - Drehstart für den neuen Tatort aus Köln „Schutzmaßnahmen“. Diese werden von Schenks Tochter nach einem Brandanschlag benötigt. Das Buch stammt von Paul Salisbury. Regie führt Nina Vukovic, die Bildgestaltung übernimmt Julia Jalnasow.