Ansicht

Beginn der Dreharbeiten für Inga Lindström-Film "Wilde Zeiten“

Schweden - Am 16. September haben in Schweden, in der Umgebung von Nyköping, die Dreharbeiten zu „Wilde Zeiten“ (AT), einer neuen Folge der Reihe „Inga Lindström“, begonnen.

Foto: Ralf Wilschewski

Mi., 23. Sep 2020

Schweden - Am 16. September haben in Schweden, in der Umgebung von Nyköping, die Dreharbeiten zu „Wilde Zeiten“ (AT), einer neuen Folge der Reihe „Inga Lindström“, begonnen. Produziert wird der Film von der Bavaria Fiction GmbH (Produzent: Stephan Bechtle) im Auftrag des ZDF. Clara, die in ihrer Heimat die Musikschule ihrer verstorbenen Mutter übernehmen will, wird vor Ort nicht nur mit der Liebe, sondern auch mit der Vergangenheit konfrontiert. Unter der Regie von Sophie Allet-Coche spielen neben Leonie Rainer und Tobias van Dieken, u.a. Ben Blaskovic, Dietrich Adam, Peter Kremer, Helene Blechinger, Fanny Stavjanik und Martin Armknecht. Das Drehbuch stammt von Annette Lober, Kameramann ist Uwe Schäfer.

Voller Tatendrang kehrt Clara (Leonie Rainer) nach ihrem Studium in Boston in ihre schwedische Heimat zurück, um dort die Musikschule ihrer verstorbenen Mutter zu übernehmen. Noch auf der Fähre lernt sie den attraktiven Erik (Tobias Van Dieken) kennen und lädt ihn sogleich zum alljährlich stattfindenden Sommerfest ein. Was sie nicht ahnt: Erik ist vor Ort, um im Auftrag von Musikmanager Frieder (Martin Armknecht) ihre Musikschule zu verkaufen! Claras Vater Gunnar (Dietrich Adam), weder Musiker noch talentierter Geschäftsmann, hat es in ihrer Abwesenheit geschafft, die Schule an den Rande des Ruins zu führen. Nach dem ersten Schock setzt Clara alles daran, das Erbe ihrer Mutter zu retten. Lasse (Ben Blaskovic), ihr Jugendfreund, steht ihr dabei zur Seite – nicht immer zur Freude seiner Freundin Rieke (Helene Blechinger) und anders als Gunnar und Bibi (Fanny Stavjanik), die beste Freundin ihrer Mutter, die immer wieder versuchen, Claras Zukunftsträume in eine andere Richtung zu lenken. Als Clara dennoch herausfindet, dass der berühmte Musiker Ruben Ladores (Peter Kremer) nicht nur der rechtmäßige Eigentümer der Schule ist, sondern er ihre Mutter auch persönlich gekannt hat, muss sie feststellen, wie wenig sie von dessen Vergangenheit weiß. Bei ihrer Spurensuche erkennt sie, dass nichts so ist, wie es scheint. Wird Clara das Rätsel um die „Wilden Zeiten“ ihrer Mutter lösen und dabei vielleicht auch selbst der Liebe eine Chance geben?

„Wilde Zeiten“ ist nach „Das gestohlene Herz“ (AT), „Das Haus“ (AT), „Geliebter Sven“ (AT) und „Der schönste Ort der Welt“ (AT) der fünfte und somit letzte Teil der neuen „Inga Lindström“-Filme, die im Frühling und Sommer 2020 gedreht wurden. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

Mehr zu „Inga Lindström“

Auch interessant:

„SOKO Stuttgart“: Dramatisches Staffelfinale im ZDF

Mi., 31. März 2021
Stuttgart - Am Donnerstag, den 1. April, zeigt das ZDF um 18 Uhr die letzte Folge der ereignisreichen 12. Staffel der beliebten Kriminalserie „SOKO Stuttgart“. Die Staffel wurde im vergangenen Jahr von der Bavaria Fiction im Auftrag des ZDF produziert.

Dreharbeiten zu neuem „Rosenheim-Cops“ Primetime-Spielfilm

Mi., 10. März 2021
München - Seit 3. März wird zum fünften Mal ein Winterspezial der erfolgreichen ZDF-Serie „Die Rosenheim-Cops“ gedreht. Für den 90-Minüter „Mörderische Gesellschaft“ steht die bekannte und beliebte Crew um Dieter Fischer und Igor Jeftić vor der Kamera.

Geiselnahme auf Ausflugsschiff: Drehstart Tatort „Hubertys Rache“

Mo., 8. März 2021
Köln - Die Dreharbeiten für den neuen „Tatort“ aus Köln finden zum Großteil auf dem Rhein statt. Das Buch für den Bavaria Fiction - Tatort „Hubertys Rache“ stammt von Eva Zahn und Volker A. Zahn. Regie führt Marcus Weiler. Bildgestaltung: Sten Mende

Duales Studium mit Schwerpunkt Producer bei Bavaria Fiction

Di., 2. März 2021
München - In Kooperation mit dem ZDF und der Dualen Hochschule Baden-Württemberg bietet die Bavaria Fiction ein Duales Studium an. Pia Mändlen und Raphael Lange sind die Ersten der erstmals bei Bavaria Fiction angebotenen Ausbildungsform.