Do., 20. Febr. 2020

Geiselgasteig - Erneut haben „Die Rosenheim-Cops" in der Primetime überzeugt. Die deutsche TV-Premiere von Schussfahrt in den Tod" sahen 6,14 Millionen Zuschauer - ein Marktanteil von 20,3 Prozent, trotz konkurrierender Karnevalsprogramme. Auch in der jungen Zielgruppe der 14-49-jährigen fand die Bavaria Fiction-Produktion ihr Publikum: Mit sechs Prozent Sehbeteiligung lagen die Cops hier über dem Senderschnitt.

In der vierten Spielfilm-Auskopplung zur Hauptserie ermitteln die Rosenheim-Cops im Skiparadies Stephanszell: An der Talstation kommt per Sessellift ein Toter an. Es ist der wohlhabende Orthopäde Dr. Hans Dreyer. Die Ermittler der Rosenheimer Kriminalpolizei finden heraus, dass sein ehemaliger Praxis-Kompagnon Dr. Gerhard Paulsen (Simon Licht) mit Dreyer bis aufs Blut zerstritten war und ein Verhältnis mit Dreyers Frau Daniela (Isabell Gerschke) hatte. Zudem haben der raffgierige Geschäftsmann Johannes Graulinger (Andreas Borcherding) und der Skilehrer Frank Steidl (Adrian Spielbauer) ein Motiv. Steidl wurde von dem Orthopäden falsch behandelt. Und sowohl Steidl als auch Dreyer hatten ein Auge auf die attraktive Hüttenbedienung Sophie (Franziska Janetzko) geworfen. Almwirt Brandt (Anton Algrang) gerät ebenfalls ins Visier: Ihm gehört die Tatwaffe, die auf der Skipiste auftaucht. 

Der Spielfilm feierte zuvor am 13. Februar Premiere im österreichischen ORF und sorgte dort bereits für Rekordquoten: Das Winterspecial holte mit einem Marktanteil von 38 Prozent und historischen 1,14 Millionen Zuschauern den höchsten Wert der Serie in Österreich seit ihrem Sendestart.

„Schussfahrt in den Tod" zeigt den Ende Januar 2020 verstorbenen Joseph Hannesschläger zum letzten Mal in seiner Rolle als Kriminalhauptkommissar Korbinian Hofer. Hannesschläger hatte die Rolle seit 2002 gespielt und war damit ein Gesicht der ersten Stunde im Ensemble der „Rosenheim-Cops".

Mehr zu Die Rosenheim-Cops - „Schussfahrt in den Tod"

Auch interessant:

„SOKO Stuttgart“: Dramatisches Staffelfinale im ZDF

Mi., 31. März 2021
Stuttgart - Am Donnerstag, den 1. April, zeigt das ZDF um 18 Uhr die letzte Folge der ereignisreichen 12. Staffel der beliebten Kriminalserie „SOKO Stuttgart“. Die Staffel wurde im vergangenen Jahr von der Bavaria Fiction im Auftrag des ZDF produziert.

Dreharbeiten zu neuem „Rosenheim-Cops“ Primetime-Spielfilm

Mi., 10. März 2021
München - Seit 3. März wird zum fünften Mal ein Winterspezial der erfolgreichen ZDF-Serie „Die Rosenheim-Cops“ gedreht. Für den 90-Minüter „Mörderische Gesellschaft“ steht die bekannte und beliebte Crew um Dieter Fischer und Igor Jeftić vor der Kamera.

Geiselnahme auf Ausflugsschiff: Drehstart Tatort „Hubertys Rache“

Mo., 8. März 2021
Köln - Die Dreharbeiten für den neuen „Tatort“ aus Köln finden zum Großteil auf dem Rhein statt. Das Buch für den Bavaria Fiction - Tatort „Hubertys Rache“ stammt von Eva Zahn und Volker A. Zahn. Regie führt Marcus Weiler. Bildgestaltung: Sten Mende

Duales Studium mit Schwerpunkt Producer bei Bavaria Fiction

Di., 2. März 2021
München - In Kooperation mit dem ZDF und der Dualen Hochschule Baden-Württemberg bietet die Bavaria Fiction ein Duales Studium an. Pia Mändlen und Raphael Lange sind die Ersten der erstmals bei Bavaria Fiction angebotenen Ausbildungsform.