Mo, 21. Jan 2019

München - Die beiden Produktionen "Tatort Dortmund: Zorn" und "Inga Lindström: Heimkehr" waren am vergangenen Sonntag die meistgesehenen fiktionalen Sendungen im TV. Zusammen verfolgten fast 15 Millionen Zuschauer die von Bavaria Fiction produzierten Folgen.

Der "Tatort Dortmund: Zorn" (ab 20:15 Uhr im Ersten) holte sich den Gesamttagessieg mit einem Marktanteil von 25,7 Prozent (9,22 Millionen) bei allen Zuschauern und 22,7 Prozent (2,69 Millionen) bei den 14- bis 49-jährigen.

Produziert wurde der "Tatort" von Sonja Goslicki. Zum Ermittlerteam der Dortmunder gehört seit Kurzem auch Rick Okon, der in der ebenfalls von Bavaria Fiction produzierten Sky Original-Serie "Das Boot" den Kaleun Klaus Hoffmann spielt.

Die Dortmunder Kommissare untersuchen in der Episode "Zorn" den Mord an einem ehemaligen Bergmann, der erschossen am Ufer der Emscher aufgefunden wurde. Das Mordopfer Andreas Sobitsch hatte sich sehr zum Ärger der Zechengesellschaft  stark für die Interessen der arbeitslosen Ex-Kumpel eingesetzt. Seine Frau hatte offenbar ein Verhältnis mit seinem Ex-Kollegen. Auch ein selbst ernannter „Reichsbürger“ steht im Focus der Ermittlungen.

Mehr zu "Tatort Dortmund"

Mehr zu "Inga Lindström"

Auch interessant:

Romantische Winterhochzeit bei „Sturm der Liebe“

Mo, 21. Jan 2019
München - Missverständnisse, Spielsucht, fehlende Akzeptanz und ein tragischer Unfall, doch jetzt ist es endlich soweit: In Folge 3104 geben sich Boris Saalfeld und Tobias Ehrlinger in einer spontanen Hochzeit das Ja-Wort. Doch auch dieser Tag hält für das Brautpaar so manche Überraschung bereit. Danach verabschieden sie sich.

Grimme-Preis - "Das Boot" ist in der Kategorie "Fiktion" nominiert

Do, 17. Jan 2019
Essen - Das Grimme Institut hat die Nominierungen zum 55. Grimme-Preis bekannt gegeben. "Das Boot" darf sich in der Kategorie "Fiktion" Hoffnung auf einen Preis machen. Insgesamt gab es 170 Einreichungen für diese Kategorie, fünf Serien haben es auf die begehrte Nominiertenliste geschafft.

"Weiter, immer weiter": Kölner Tatort mit überragender Quote

Mo, 7. Jan 2019
Köln - Die Tatort-Folge "Weiter, immer weiter!" hat am Sonntagabend eine herausragende Quote erzielt. Die von Sonja Goslicki produzierte Episode versammelte 10,57 Millionen Zuschauer vor dem Fernseher - ein Marktanteil im Gesamtpublikum von 29,1 Prozent. Drei weitere Fälle der Kölner Ermittler befinden sich aktuell in Produktion.

Doku-Fiction "Brecht" auf Berlinale und im März im TV

Do, 13. Dez 2018
Berlin - Roter Teppich für Heinrich Breloer: Sein Film in zwei Teilen über Bertolt Brecht wird auf der Berlinale Weltpremiere feiern. Festivalchef Dieter Kosslick hat unseren Film in der Sektion „Berlinale Special" ins Programm des kommenden Jahres aufgenommen. Im März 2019 wird "Brecht" auf Arte und im Ersten gezeigt.