Horst Lichter - No Time for Assholes

TV-Movie: 09.01.2022 | 8:15 pm | ZDF

Based on the bestselling biography: Entertainer Horst Lichter has barely had time to relax on his holiday when his mother calls him. In her own dry way, she tells him that she has been diagnosed with cancer and that things are not going well for her. Immediately Horst returns to his hometown with his wife Nada. Returning home brings back childhood memories - of a loving father and a mother who held the reins firmly in difficult situations. Horst tries his best to support his mother Margret - he organises doctor's appointments and tries to provide a little variety into her daily life, even though the relationship between mother and son has been strained for a long time: he counters his mother's edgy, frosty manner as he had learned to do when he was young. He emphasises the positive side of any situation and is always ready to respond with a snappy retort. When Margret learns how serious her illness really is, Horst begins to rethink his own life as well.

Picture: Willi Weber

Awards

2022 Nomination Jupiter Award "Best Movie TV & Streaming (National)"
2022 Nomination Jupiter Award "Best Actor (National)" - Oliver Stokowski
2022 Nomination Jupiter Award "Best Actress (National)" - Barbara Nüsse
view

"Horst Lichter - Keine Zeit für Arschlöcher"

Unvermutet ereilt Horst Lichter (Oliver Stokowski) im Jahr 2014 eine ernste Nachricht von seiner Mutter.

Foto: Willi Weber

Learn more
view

"Horst Lichter - Keine Zeit für Arschlöcher"

Horst Lichters (Oliver Stokowski, r.) Freund Peter (René Heinersdorff, l.) liest ihm eindringlich die Leviten.

Foto: Willi Weber

Learn more
view

"Horst Lichter - Keine Zeit für Arschlöcher"

Margret Lichter (Barbara Nüsse) versteht nicht, warum Horst (Oliver Stokowski) im Angesicht ihrer Krankheit mit ihr in Urlaub fahren will.

Foto: Willi Weber

Learn more
view

"Horst Lichter - Keine Zeit für Arschlöcher"

Horst Lichter (Oliver Stokowski, l.), seine Frau Nada (Chiara Schoras, M.) und Horsts Tante Anni Kabuk (Johanna Gastdorf, r.) versuchen, Margret aufzumuntern.

Foto: Willi Weber

Learn more
view

"Horst Lichter - Keine Zeit für Arschlöcher"

Im Jahr 1971 hat Horst Lichter (Emilian Heinrich, l.) ein inniges Verhältnis zu seinem Vater, Toni Lichter (Enno Kalisch, r.).

Foto: Willi Weber

Learn more
view

"Horst Lichter - Keine Zeit für Arschlöcher"

Margret Lichter (Lou Strenger) glaubt im Jahr 1971 ihren Augen nicht zu trauen, als der junge Horst (Emilian Heinrich) bei einer Freundin sein brandneues Fahrrad gegen deren alten Drahtesel eingetauscht hat.

Foto: Willi Weber

Learn more
view

"Horst Lichter - Keine Zeit für Arschlöcher"

Horst Lichter (Oliver Stokowski, l.), seine Frau Nada (Chiara Schoras, M.) und seine Tante Anni Kabuk (Johanna Gastdorf, r.) besuchen Margret am Krankenbett und versuchen, sie aufzuheitern.

Foto: Willi Weber

Learn more
view

"Horst Lichter - Keine Zeit für Arschlöcher"

Nada Lichter (Chiara Schoras) und Horst Lichter (Oliver Stokowski) erinnern sich beim Essen an die gemeinsame Hochzeit.

Foto: Willi Weber

Learn more
view

"Horst Lichter - Keine Zeit für Arschlöcher"

Ein Moment der Ausgelassenheit: Horst Lichter (Oliver Stokowski, r.) tanzt mit seiner Mutter Margret (Barbara Nüsse, l.) auf einem Marktplatz zu einem Schlager.

Foto: Willi Weber

Learn more

Statement von Anna Oeller

"Keine Zeit für Arschlöcher" – es gibt so viele schöne Momente und Augenblicke, an die ich mich erinnere, und die ich gesammelt habe, während wir an der Verfilmung des gleichnamigen Buches von Horst Lichter arbeiteten. Zuallererst und vor allem die Treffen und Gespräche mit Horst Lichter, immer getragen von Offenheit, Respekt und Zugewandtheit – zwischen uns beiden, aber dann auch in den Begegnungen und dem Austausch mit ihm und der Drehbuchautorin Edda Leesch und dem Regisseur Andreas Menck. Es galt, alle miteinander zu vernetzen, zu verknüpfen und Vertrauen aufzubauen. Wollten wir doch alle gemeinsam das Gleiche: einen Ausschnitt aus Horst Lichters Leben erzählen – die Zeit des Abschiednehmens von seiner Mutter und die schmerzliche Auseinandersetzung damit. Eine höchst sensible und persönliche Geschichte. Mit Edda Leesch und Andreas Menck habe ich hier zwei kluge und einfühlsame Kollegen gefunden, die unermüdlich und verantwortungsvoll mit dem Stoff und seiner Umsetzung umgegangen sind.

Dann kam das Casting, eine wirklich große Herausforderung und ein wunderbarer Moment, als Oliver Stokowski uns seinen Horst Lichter zeigte, spielte, verführte. Nicht anders dann mit Barbara Nüsse als seine Mutter. Glücksmomente eben. Und Chiara Schoras als Nada komplementiert das Dreigestirn. All diese Prozesse und Momente habe ich mit Wolfgang Grundmann vom ZDF geteilt. Immer im Gespräch, immer ehrlich und klar. Und immer gemeinsam um das Beste ringend. Das kann man nicht mit jedem.

Cast & Crew

Executive Producer

Anna Oeller

Producerin

Luisa Lioi

Broadcaster

ZDF

Commissioning Editor

Wolfgang Grundmann

Screenplay

Edda Leesch

Director

Andreas Menck

Director of Photography

Mathias Prause

Cast

Oliver Stokowski, Barbara Nüsse, Chiara Schoras, Johanna Gastdorf, Lou Strenger, Enno Kalisch, Emilian Heinrich, uvm.

Casting

Siegfried Wagner

Line Producer

Jens Metzler

Unit Production Manager

Melanie Lauche

Set Design

Götz Harmel

Costume Design

Matthias Vöcking

Make-Up

Dorle Neft, Jutta Dinges

Music

Ali N. Askin

Editor

Ulrike Leipold