Ansicht

„SOKO Stuttgart“ fährt Rad – für ein besseres Klima

Die SOKO-Schauspieler Peter Ketnath (1.v.l.), Mike Zaka Sommerfeld (4.v.r.), und Michael Gaedt (1.v.r.) sowie Kolleginnen und Kollegen der Filmcrew treten für ein besseres Klima in die Pedale.

Foto: Markus Fenchel, Bavaria Fiction

 

„SOKO Stuttgart“ fährt Rad – für ein besseres Klima

Stuttgart - Die Stadt Stuttgart beteiligt sich seit dem 7. September 2020 an der Kampagne „Stadtradeln“ und die „SOKO Stuttgart“ radelt mit. Bei der bundesweiten Aktion, bei der über das Jahr verteilt fast 1.500 Kommunen teilnehmen, geht es darum, in drei Wochen möglichst viele Verkehrskilometer im Alltag mit dem Fahrrad zurückzulegen. Mit dem bewussten Verzicht auf das Auto tragen alle Teilnehmer zur CO2-Einsparung bei und nicht zuletzt soll damit auf die langfristige Verbesserung der Fahrradinfrastruktur in der Stadt hingewiesen werden. Die Kilometer werden erfasst und die besten Fahrer und Teams gekürt, die Leistung steht dabei aber nicht im Vordergrund.

Wer in Stuttgart mitfährt, muss in der Stadt wohnen oder arbeiten. Wo die Kilometer in den 21 Tagen erradelt werden, spielt keine Rolle. Und so tritt SOKO-Darsteller Mike Zaka Sommerfeldt – wenn er nicht gerade in Stuttgart vor der Kamera steht – auch in seinem Wohnort Dresden für das SOKO-Team in die Pedale. Sein Fahrrad ist auch ohne Aktion ganzjährig sein ständiger Begleiter: „Ich fahre sehr gerne Fahrrad, weil ich gerne in Bewegung bin und dabei die Welt entdecke. Der ökologische Aspekt spielt für mich schon immer eine große Rolle. Ich erledige viele Wege mit dem Fahrrad, so kaufe ich schon seit Jahren auch für meine vierköpfige Familie ein. Wir fahren und haben kein Auto – hatten wir noch nie“, so der gebürtige Erfurter, der bei der „SOKO Stuttgart“ den Leiter der KTU Jan Arnaud verkörpert.

Für den Schauspieler war klar, dass er beim Stuttgarter „Stadtradeln“ Flagge zeigt und so hat er kurzerhand als Team-Captain das „SOKO Stuttgart“-Team ins Leben gerufen. Mitstreiter für ein besseres Klima sind die Schauspielerkollegen Peter Ketnath und Michael Gaedt sowie Kolleginnen und Kollegen verschiedener Filmgewerke, wie Kostüm, Maske, Requisite und Social Media – allesamt begeisterte Fahrradfahrer. Die Aktion läuft noch bis zum 27. September 2020. (www.stadtradeln.de/stuttgart)

Fahrräder und Umweltaktivismus auch Thema des fünften SOKO-Drehblocks

Um das Thema „Fahrrad“ geht es auch im vorletzten „SOKO Stuttgart“ Drehblock der 12. Staffel, der ab Mittwoch, den 23. September, von der Bavaria Fiction GmbH im Auftrag des ZDF produziert wird. In der Folge „Trail des Todes“ (Folge 288) verunglückt eine Trailbikerin bei der Abfahrt auf einer beliebten Stuttgarter Mountainbike-Strecke tödlich. Schnell ist dem Ermittlerteam klar, dass es sich hierbei nicht um einen Unfall handelt, sondern die Bikerin absichtlich zu Fall gebracht wurde.

In den weiteren Folgen des fünften Drehblocks der 12. Staffel sucht das SOKO-Team den Mörder des Gitarristen einer einstmals berühmten Stuttgarter Band, die nach 25 Jahren ein Comeback starten wollte („Reunion“, Folge 289). Außerdem gehen die Kommissare undercover in Therapie, um in einem Tötungsdelikt den zwielichtigen Therapeuten auf den Zahn zu fühlen („Paartherapie“, Folge 290) und durchleuchten eine junge radikale Umweltaktivistin, die verdächtigt wird, die Inhaberin einer Stuttgarter E-Scooter Firma umgebracht zu haben („Hubraum statt IQ“, Folge 291). Regie führt Steffi Doehlemann, die Kamera verantwortet Michael Praun.

Die neuen Folgen der 12. Staffel sind ab dem 15. Oktober 2020 im ZDF zu sehen, die Folgen des fünften Drehblocks somit im Frühjahr 2021. Momentan wiederholt das ZDF von Montag bis Samstag um 11:15 Uhr Folgen der dritten Staffel. Zudem werden donnerstags um 18 Uhr Folgen der 10. Staffel ausgestrahlt.

Die Krimiserie „SOKO Stuttgart“ wird seit 2009 von der Bavaria Fiction GmbH in Stuttgart und Umgebung im Auftrag des ZDF gedreht. Als Produzent agiert Oliver Vogel, ausführender Produzent ist Torsten Lenkeit, Producerin Nicole C. Buck. Verantwortliche ZDF-Redakteurinnen sind Diana Kraus und Michelle Rohmann.

Mehr zu „SOKO Stuttgart“

Auch interessant:

Beginn der Dreharbeiten für Inga Lindström-Film „Wilde Zeiten“

Mi, 23. Sep 2020
Schweden - Am 16. September haben in Schweden, in der Umgebung von Nyköping, die Dreharbeiten zu „Wilde Zeiten“ (AT), einer neuen Folge der von Bavaria Fiction produzierten Reihe „Inga Lindström“, begonnen.

„Martha & Tommy“ feierte auf dem Filmfest Oldenburg Premiere

Mo, 21. Sep 2020
Oldenburg - Das NDR-Drama „Martha & Tommy“ feierte im Rahmen der International Section am 19. September Weltpremiere auf dem 27. Internationalen Filmfest Oldenburg. Vor Ort dabei: Regisseurin Petra K. Wagner, Produzentin Doris Zander und viele mehr.

Drehstart für zwei neue Filme der ARD-Degeto-Reihe „Käthe und ich“

Do, 10. Sep 2020
Berlin - Am 6. August haben die Dreharbeiten für zwei neue Filme der „Endlich Freitag im Ersten“-Reihe „Käthe und ich“ begonnen. Produzenten sind Oliver Vogel und Brigitte Müller, die auch Showrunnerin ist und die Drehbücher schrieb. Regie: Oliver Liliensiek.

„Der schönste Ort der Welt“ - Dreharbeiten für neuen Inga Lindström Film

Mi, 9. Sep 2020
Schweden - Am 17. August 2020 haben im schwedischen Nyköping die Dreharbeiten zu „Der schönste Ort der Welt“ (AT), einem Film aus der ZDF-Reihe „Inga Lindström“ begonnen.