Ansicht

Romantik in Schweden: Vier neue "Inga Lindström"-Filme fürs ZDF

Schweden - Chaotische Gefühle, große Liebesgeschichten und tragische Schicksale: Für die kommende Saison des ZDF-Herzkinos entstehen auch in diesem Jahr vier Filme der erfolgreichen "Inga Lindström"-Reihe. Anfang Juni haben in Schweden die Dreharbeiten zu den neuen Folgen begonnen.

Foto: Ralf Wilschewski

Weiterlesen
Di., 8. Juni 2021

Schweden - Chaotische Gefühle, große Liebesgeschichten und tragische Schicksale: Für die kommende Saison des ZDF-Herzkinos entstehen auch in diesem Jahr vier Filme der erfolgreichen "Inga Lindström"-Reihe. Anfang Juni haben in Schweden die Dreharbeiten zu den neuen Folgen begonnen.

Im ersten Film mit dem Arbeitstitel "Die schönste Hochzeit der Welt" will die Romantikerin Lena (Magdalena Hoefner) ein heruntergewirtschaftetes Hotel retten. Dazu modelt sie es kurzerhand in eine Event-Location für Hochzeiten um. Doch einer der ersten Kunden ist ausgerechnet Lenas Ex-Freund Anton (Julian Bloedorn), der längst vergessen geglaubte Gefühle wieder auflodern lässt. Lena muss sich darüber klar werden, was sie will: die alte Liebe mit Anton, ihre aktuelle Beziehung mit Sören (Philipp Lind) oder doch einen Flirt mit dem charmanten, aber völlig unromantischen Charlie (Jonas Minthe)? Regie führt Matthias Kiefersauer, der zugleich das Drehbuch schrieb.

Der zweite Film der neuen Staffel trägt den Arbeitstitel "Rosenblüten im Sand": Als sich Catrine (Nadine Menz) und Pelle (Stefan Gorski) am Strand von Hillasund treffen, verlieben sie sich sofort ineinander. Dabei ahnen sie nicht, dass sie ein tragisches Schicksal verbindet, das vor vielen Jahren Pelles Mutter das Leben kostete. Ihre Liebe droht an Vorwürfen, Verletzungen und Schuldgefühlen zu scheitern. Christiane Sadlo schrieb das Drehbuch, die Regie übernimmt Marco Serafini.

Im dritten Film mit dem Arbeitstitel "Schmetterlinge im Bauch" wird die Beziehung der beiden Schwestern Liv (Sinja Dieks) und Smilla (Maxine Kazis) völlig auf den Kopf gestellt. Denn weil sich Smilla in den Frachtpiloten Love (Max Woelky) verguckt, willigt Biologin Liv ein, sich näher mit dessen Schmetterlingsstation zu befassen. Dabei erkennt Liv, dass die Liebe eine völlig unwissenschaftliche Sache sein kann. Die Regie wird Stefanie Sycholt übernehmen, von der auch das Drehbuch stammt.

"Auf den Straßen von Sörmland" ist der Arbeitstitel der vierten "Inga Lindström"-Verfilmung. In dem Melodram nimmt Elli verdeckt einen Job als Chauffeurin bei Lucas Hansen an. Denn Hansen ist die rechte Hand des Unternehmers Viggo Berg, der den Traditions-Gasthof von Ellis Familie bedroht. Doch je tiefer Elli in Lucas' Welt eintaucht, desto näher kommen sich die beiden – und damit auch einem zerstörerischen Familiengeheimnis. Regie führt Oliver Dieckmann, der gemeinsam mit Aline Ruiz das Drehbuch schrieb.

Die "Inga Lindström"-Reihe wird im Auftrag des ZDF von der Bavaria Fiction (Produzent: Stephan Bechtle) produziert. Verantwortlicher Redakteur im ZDF ist Alexander S. Tung. Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich bis September 2021. Sendetermine stehen derzeit noch nicht fest.

Mehr zu „Inga Lindström“

Auch interessant:

„Liebe mich!“: Drehstart für neuen „Tatort“ aus Dortmund

Do., 10. Juni 2021
Dortmund - Am Mittwoch starteten die Dreharbeiten für den „Tatort Dortmund - Liebe mich!“. Die Mordkommission um Faber und Bönisch nimmt darin die Ermittlungen auf, nachdem auf einem Friedhof eine heimlich vergrabene Leiche entdeckt wurde.

Bavaria Fiction beruft Marcus Ammon als Geschäftsführer

Do., 10. Juni 2021
München - Ab Herbst übernimmt Marcus Ammon als Geschäftsführer Content die inhaltliche Verantwortung für alle Produktionen & Projekte der Bavaria Fiction. Geschäftsführer Jan S. Kaiser verantwortet die Bereiche Produktion & Finanzen.

„SOKO Stuttgart“: Ein Jubilar und ein Neuling führen Regie

Di., 1. Juni 2021
Stuttgart - Letzte Woche fiel die erste Klappe für den dritten Drehblock der 13. Staffel „SOKO Stuttgart“. Fünf neue Folgen der ZDF-Krimiserie werden produziert, in welchen es die Stuttgarter Kommissar*innen erneut an bekannte Schauplätze der Stadt führt.

Bavaria Fiction mit 2 Produktionen beim 38. Filmfest München vertreten

Mo., 31. Mai 2021
München - Beim Filmfest München feiern die Bavaria Fiction-Produktionen „Faltenfrei“ und „Endlich Witwer - Forever Young“ Weltpremiere und sind für den Bernd Burgemeister Fernsehpreis nominiert. Dieser wird am ersten Festivalsonntag vergeben.