Ansicht

„Unnoticed – Was wir fürchten“: Bavaria Fiction dreht neue Young-Adult-Horror-Serie für ZDFneo

Prag - Bavaria Fiction dreht aktuell die Young-Adult-Horror-Serie „Unnoticed – Was wir fürchten” für ZDFneo in Prag. In der sechsteiligen neoriginal-Serie zieht die 17-jährige Lisa (Mina-Giselle Rüffer) mit ihrer Mutter Franka (Marie Leuenberger) in eine idyllische Stadt im Schwarzwald.

Foto: Jan Hromádko

Di., 13. Sep 2022

Prag - Bavaria Fiction dreht aktuell die Young-Adult-Horror-Serie „Unnoticed – Was wir fürchten” für ZDFneo in Prag. In der sechsteiligen neoriginal-Serie zieht die 17-jährige Lisa (Mina-Giselle Rüffer) mit ihrer Mutter Franka (Marie Leuenberger) in eine idyllische Stadt im Schwarzwald.

Der Ortswechsel und die Ruhe sollen Lisa guttun, da sie zuletzt immer stärker unter Panikattacken litt, die eine psychische Ursache zu haben scheinen. Als bei der Gedenkfeier zum ersten Jahrestag eines Amoklaufs am Gymnasium das nächste Unglück die Stadt in Angst und Schrecken versetzt, überschlagen sich die Ereignisse. Während sich Franka als neue Polizeichefin mit ihren Ermittlungen selbst in große Gefahr bringt, wird Lisa von verstörenden Erscheinungen heimgesucht – aus dem Reich der Toten.
 
In den Hauptrollen sind u.a. Mina-Giselle Rüffer („Druck“), Marie Leuenberger („Blackout“), Paul Ahrens („Druck“), Alessandro Schuster („Das Boot“) und Esmael Agostinho („Spotlight“) zu sehen. „Unnoticed – Was wir fürchten” (AT) ist eine Serie von Regisseur Daniel Rübesam („Dengler: Kreuzberg Blues“, „When Demons Die“), die Bildgestaltung übernimmt Roland Stuprich („Dengler: Kreuzberg Blues“). Headautorin ist Judith Angerbauer („Die neue Zeit“); Daniel Rübesam ist mit Torsten Lenkeit („SOKO Stuttgart“) ebenfalls Autor der Serie. Produzent*innen sind Nina Maag und Karsten Günther für Bavaria Fiction; Junior Producer sind Florian Granert und Annalena Frieling. Die Redaktion im ZDF haben Diana Kraus und Elke Müller, für die ZDFneo-Koordination ist Christiane Meyer zur Capellen zuständig. Die Ausstrahlung ist für das kommende Jahr geplant. ZDF Studios verantwortet den Weltvertrieb. 

Karsten Günther und Nina Maag, Produzent*innen, Bavaria Fiction: „Der starke Genre-Twist aus Horror und Drama macht ‚Unnoticed – Was wir fürchten‘ zu einer außergewöhnlichen Geschichte mit doppeltem Boden. Ein spannungsreiches Netz aus Lügen schafft Momente, die Gänsehaut versprechen und einen zutiefst wahren Kern finden, indem gesellschaftlich gesetzte Normen und unser Umgang mit diesen hinterfragt werden. Mit Daniel Rübesam ist ein passionierter Genre-Kenner am Werk, der in der Vergangenheit sein Talent bewiesen hat gleichermaßen zu unterhalten und zum Nachdenken anzuregen. Wir freuen uns sehr, dass wir eine neue Programmfarbe bei den neoriginals schaffen und bedanken uns bei Elke Müller und Diana Kraus für ihr Vertrauen.“ 

Mehr zu "Unnoticed - Was wir fürchten"

Auch interessant:

Sendetermine - neue Folgen & Filme der Bavaria Fiction

Mi., 28. Sep 2022
Wann laufen die neuen Folgen "Die Rosenheim-Cops"? Wann wird der nächste "Tatort" ausgestrahlt? Wann ist der Staffelstart der "Soko Stuttgart"? Alle Sendetermine unserer neuen Filme, Reihen & das Startdatum unserer Serien erfahrt ihr hier.

Erste Bilder der vierten Staffel der Sky Original Serie „Das Boot“

Do., 22. Sep 2022
Prag - Die Dreharbeiten für die vierte Staffel der preisgekrönten Serie „Das Boot“ wurden vergangene Woche erfolgreich beendet. Gedreht wurde in Prag und auf Malta auf Deutsch, Englisch und Italienisch. Die Regie verantwortet Dennis Gansel.

Von Käferliebhabern und toten Weihnachtsmännern: Neue Folgen „SOKO Stuttgart“ starten im ZDF

Mo., 19. Sep 2022
Stuttgart - Ab Donnerstag, 22. September, zeigt das ZDF die neuen „SOKO Stuttgart“-Folgen der 14. Staffel. Bis Ende März 2023 werden immer donnerstags um 18 Uhr die spannenden, neuen Fälle zu sehen sein.

Drehstart für Tatort Münster „MagicMom“: Thiel und Boerne in der Welt der Influencerinnen

Mo., 12. Sep 2022
Münster - Axel Prahl & Jan Josef Liefers stehen bis 7. Oktober vor der Kamera. Das Drehbuch zum 43. Fall stammt von Regine Bielefeldt. Regie führt Michaela Kezele. Die Kamera übernimmt Felix Novo de Oliveira.