Alexander Ollig

Produzent
Standort München

Alexander Ollig, aufgewachsen in Mönchen-Gladbach, studierte neuere und ältere deutsche Literatur an der RWTH Aachen. 1986 schloss er das Magisterstudium mit einer Arbeit über den protestantischen Geistlichen und Autor Johann Rist ab. Anschließend arbeitete er mehr als zwei Jahrzehnte in verschiedenen Bereichen des ZDF. Als Redakteur verant-wortete er Fernsehserien und Reihen. 2009 wechselte er als Produzent zur Bavaria Fernsehproduktion, München. 2009 erschien sein Roman „Im falschen Augenblick“ im Bastei Lübbe Verlag. Er schrieb für das Theater u. a. die Boulevardkomödie „Blumen und andere Nettigkeiten“. Seine Stücke wurden von verschiedenen deutschen Bühnen aufgeführt.

Filmographie (Auswahl)

seit 2009

Die Rosenheim-Cops (TV-Serie)

seit 2009

Weißblaue Geschichten (TV-Serie)

2012 - 2014

Die Garmisch-Cops (TV-Serie)

2003 - 2009

Die Rosenheim-Cops (TV-Serie)

2002 - 2004

Der Fürst und das Mädchen (TV-Serie)

1996 - 2003

Sperling und der brennende Arm (TV-Reihe)

2000 - 2003

Samt und Seide (TV-Serie)

1994 - 2003

Rosa Roth (TV-Reihe)

1999

Warten ist der Tod (Fernsehfilm)

1996 - 1999

Schlosshotel Orth (TV-Serie)

Auszeichnungen

2017

Bayerischer Poetentaler für "Die Rosenheim-Cops"

2000

Deutscher Fernsehpreis Bester Film/Mehrteiler (Redaktion) für „Warten ist der Tod“  

1999

Deutscher Fernsehpreis Bester Film/Mehrteiler (Redaktion) für "Sperling und der brennende Arm"

Team

Sekretärin

Nadja Nayeri

Junior Producerin

Marlies Schuler

Junior Producer

Dorian Roth