Ansicht

„Sturm der Liebe“: Zwei neue Gesichter im Fürstenhof

München - Merve Çakır stößt zum Hauptcast der ARD-Erfolgstelenovela, Christoph Mory übernimmt eine Gastrolle.

Foto: Christof Arnold, Bavaria Fiction

Di, 12. Jan 2021

München - Merve Çakır stößt als Shirin Ceylan zum Hauptcast der ARD-Erfolgstelenovela. Christoph Mory übernimmt als Lars Sternberg eine Gastrolle im Fürstenhof.

Shirin Ceylan (Merve Çakır) hat den größten Fehler ihres Lebens begangen: Sie hat mit dem Verlobten ihrer besten Freundin Maja von Thalheim (Christina Arends) geschlafen. Eigentlich entspricht das überhaupt nicht ihrem gutmütigen Charakter und so kommt sie ab Folge 3543 (voraussichtlicher Sendetermin: 15. Februar 2021) in den „Fürstenhof“, um alles dafür zu tun, dass Maja ihr verzeiht. Shirin träumt davon, einen eigenen Beautysalon zu eröffnen und findet in Max (Stefan Hartmann) einen Freund, mit dem sie die Affinität zu Vlogs teilt. Wird sich aus dieser Freundschaft mehr ergeben? 

Shirin ist nicht der einzige Neuzugang, der Majas Leben durcheinanderbringt: In Folge 3554 (voraussichtlicher Sendetermin: 3. März 2021) checkt Lars Sternberg (Christoph Mory) im „Fürstenhof“ ein. Als er Maja anspricht, ist sie irritiert, weil sich seine Stimme so vertraut anhört, sie ihn aber nicht kennt. Dann offenbart er sich: Er ist ihr Vater. Er ist Cornelius von Thalheim. Nach dem Finanzskandal, für den er zu Unrecht verantwortlich gemacht wurde, täuschte er seinen Tod vor und tauchte in Südamerika ab, wo er die wahren Täter vermutete. Um dort unerkannt nachforschen zu können, musste er sein Äußeres verändern und unterzog sich einer Gesichtsoperation. Seither lebt er unter dem Pseudonym Lars Sternberg. Er konnte in Erfahrung bringen, dass ein Mann, der an dem Millionenbetrug beteiligt war, sich in Deutschland aufhält. Wird es ihm gelingen, den wahren Täter zu finden und sein Pseudonym aufrecht zu erhalten?

Nach ihrer Ausbildung am „Bühnenstudio der darstellenden Künste Hamburg“ sammelte Merve Çakır erste Erfahrungen in Kurzfilmprojekten wie „Zerissen“ und „SU Gibi“ sowie am Theater in der Inszenierung „I am Shakespeare“.

Christoph Mory absolvierte seine Ausbildung an der „Berliner Schule für Schauspiel“. Durch seine Rollen in Serien wie „Herzschlag – das Ärzteteam Nord“, „Bianca“, „Schloss Einstein“ und „Verbotene Liebe“ wurde er einem breiten Publikum bekannt und wirkte seither in zahlreichen TV-Produktionen mit. 

„Sturm der Liebe“, montags bis freitags um 15:10 Uhr im Ersten.

Mehr zu „Sturm der Liebe“

Auch interessant:

11 Mio. sehen Tatort Köln "Der Tod der Anderen" im TV

Mo, 11. Jan 2021
Köln - Die Bavaria Fiction Produktion "Der Tod der Anderen" erreichte mit mehr als elf Millionen Zuschauer*innen einen neuen Quoten-Bestwert. Neben "Tatort Münster" ist das die höchste Quote eines "Tatorts" seit drei Jahren.

"Das Geheimnis des Totenwaldes" Streaming-Hit 2020

Fr, 8. Jan 2021
München - Der Mehrteiler von ConradFilm & Bavaria Fiction "Das Geheimnis des Totenwaldes" ist mit Mediathek-Abrufzahlen in Millionenhöhe laut AGF Videoforschung der größte öffentlich-rechtliche Streaming-Hit des vergangenen Jahres.

Neues "Rentnercops"-Duo schließt Dreharbeiten in Köln ab

Do, 17. Dez 2020
Köln - Heute sind die Dreharbeiten zur 5. Staffel der Bavaria Fiction-Serie "Die Rentnercops" zu Ende gegangen. Neu auf der Wache sind die Rentnercops Reinhard Bielefelder und Klaus Schmitz, gespielt von Bill Mockridge und Hartmut Volle.

„Freud“ unter den Top-Netflix-Serien weltweit

Fr, 11. Dez 2020
München - Die Mystery-Serie „Freud“, eine Koproduktion von Satel Film und Bavaria Fiction, gehört zu den weltweit populärsten auf Deutsch produzierten Inhalten auf Netflix. In insgesamt 67 Ländern war die Serie unter den Top 10 der beliebtesten Produktionen.