Ansicht

Sabine Werner & Carl Bruchhäuser neu bei "Sturm der Liebe"

Zwei neue Gesichter im Cast der Erfolgstelenovela. Ab vsl. 6. Juli kommt Max und Gerrys Mutter Helene zum Fürstenhof. Außerdem eröffnet ab vsl. 8. Juli Leon Thormann seine Schokoladenmanufaktur „Schoko-Götter“ in Bichelheim.

Foto: Christof Arnold & Bojan Ritan, Bavaria Fiction

Do., 19. Mai 2022

München - Helene Richter (Sabine Werner) ist herzlich, humorvoll und fürsorglich, manchmal vielleicht ein bisschen zu sehr. Ab Folge 3862 (voraussichtlicher Sendetermin: 6. Juli 2022) kommt sie nach langer Erholungsreise nach Bichlheim, um wieder in der Nähe ihrer beiden Söhnen Max (Stefan Hartmann) und Gerry (Johannes Huth) zu leben. Helene liebt ihre Jungs über alles und vor allem Gerry schenkt sie ihre volle Aufmerksamkeit. Umso schwieriger ist es für sie, damit klarzukommen, dass Gerry sich weiterentwickelt hat und selbstständig geworden ist. Für Helene ist es jetzt an der Zeit, sich endlich um sich selbst zu kümmern.

Sabine Werner dreht das erste Mal in einer täglichen Serie: "Ich bin beeindruckt vom täglichen Arbeitspensum, der Disziplin und gleichzeitigen Spontanität der wunderbaren Kollegen. Es macht mir großen Spaß, mich jeden Tag auf neue Situationen einzulassen.“ Über ihre Rolle verrät sie: "Einerseits ist Helene mit ganzer Seele Mutter und es fällt ihr schwer, ihre Söhne loszulassen. Andererseits möchte sie herausfinden, was für sie selbst in diesem Lebensabschnitt noch alles möglich ist. Sie sucht sich neue Herausforderungen, ist neugierig darauf, was das Leben ihr noch zu bieten hat."

Sabine Werner absolvierte ihre Schauspielausbildung an der Universität der Künste Berlin. Neben zahlreichen Theaterproduktionen und Festengagements u.a. am Staatsschauspiel Dresden wurde Sabine Werner dem breiten Publikum durch ihre Serienrollen in „Mirella Schulze rettet die Welt“, „Deutschland 83“ und „Soko Leipzig“ bekannt.

Doch Helene ist nicht der einzige Neuzugang in Bichlheim, der für Aufregung sorgt: In Folge 3864 (voraussichtlicher Sendetermin: 8. Juli 2022) stößt Carl Bruchhäuser als Leon Thormann zum Cast der Bavaria-Fiction-Produktion. Der charmante und ehrgeizige Leon arbeitet für die Schokoladenmanufaktur „Schoko-Götter“ und soll ausgerechnet in Bichlheim eine Zweigstelle eröffnen. Leon gibt sich Josie (Lena Conzendorf), der die neue Filiale ein Dorn im Auge ist, zunächst nicht als ihr Konkurrent zu erkennen. Denn er ist der Überzeugung, dass er Josie schnell vom Markt verdrängen kann. Doch als Leon klar wird, mit welchem Talent Josie gesegnet ist, ist er nicht nur von ihren Pralinenkreationen fasziniert.

„Ich verliebe mich hier gerade täglich aufs Neue: In mein Gegenüber, meine Rolle und vor allem in meinen Beruf; mit allen Turbulenzen, die dazu gehören“, so Carl Bruchhäuser über sein Engagement bei „Sturm der Liebe“. Über seine Rolle verrät er: „Leon ist ein smarter und charmanter Karrieretyp, der völlig unverhofft von der Liebe erwischt wird. Zum ersten Mal sind ihm seine Gefühle wichtiger als sein Beruf, und er kämpft darum, beides zu vereinen.“

Carl Bruchhäuser absolvierte sein Schauspielstudium an der Folkwang Universität der Künste in Essen/Bochum. Es folgten diverse Theaterproduktionen, wie „Don Carlos“, „Rock me Hamlet“ und „Werther“. Dem breiten Fernsehpublikum wurde er durch seine Rollen in „Der Staatsanwalt“, „Goldjungs“ und „Tatort Münster: Propheteus“ bekannt.

Mehr zu "Sturm der Liebe"

Auch interessant:

Inga Lindström: Neue Liebesgeschichten aus Schweden

Mo., 20. Juni 2022
Schweden - Romantische Liebesgeschichten und große Gefühle vor Schwedens bezaubernder Landschaft - für die kommende Saison des ZDF-"Herzkinos" produziert Bavaria Fiction fünf weitere Filme der erfolgreichen "Inga Lindström"-Reihe.

Mentoring-Programm der Bavaria Fiction für "Bestes Drehbuch" des Förderpreis Neues Deutsches Kino

Mi., 8. Juni 2022
München - Erstmals wird der Gewinner*in des Förderpreis Neues Deutsches Kino in der Kategorie "Bestes Drehbuch" auch die Teilnahme an einem neu ins Leben gerufenen Mentoring-Programm ermöglicht.

„Abbruchkante“: Drehschluss für neuen Tatort aus Köln

Do., 2. Juni 2022
Köln - Die Dreharbeiten für „Abbruchkante“, den neuen „Tatort“ aus Köln, werden heute abgeschlossen. Der Mord an einem Arzt führt die Kommissare Max Ballauf und Freddy Schenk in ein Dorf am Rande des Braunkohletagebaus.

ROLAND-Filmpreis für Nicholas Ofczarek und „Das Geheimnis des Totenwaldes"

Di., 31. Mai 2022
Daun - Der Filmpreis ROLAND wird in diesem Jahr doppelt vergeben: Er geht an den Schauspieler Nicholas Ofczarek und „Das Geheimnis des Totenwaldes" von ConradFilm und Bavaria Fiction.