Mo, 13. Nov 2017

Stuttgart - Anlässlich der 200. Folge öffnete die „SOKO Stuttgart“ die Studiotüren für 200 Fans. Am Samstag, den 11. November 2017, trafen treue Zuschauer der Krimiserie ihre Stars beim „2. SOKO Stuttgart-Fantag“ – einem ganz besonderen Meet & Greet.

Die 200 Fans der Serie hatten das Glück, Eintrittskarten ergattern zu können, denn auch der 2. „SOKO Stuttgart-Fantag“ war innerhalb weniger Stunden ausverkauft.

Kein Wunder, denn das SOKO-Team bedankte sich bei seinen Fans mit einem außergewöhnlichen Event: Die Besucherinnen und Besucher durften sich mit einem Plan ausgestattet frei im Studio bewegen, das Präsidium, die Rechtsmedizin, den Krankenhaustrakt und Schrottis Werkstatt, erkunden. Dafür waren alle Motive mit Tafeln mit zusätzlichen Infos versehen.

Die Fans konnten Martina Seiffert und Selma Kirsch in der Wache besuchen, Schrotti in der Werkstatt und Jo Stoll im Vernehmungsraum befragen – samt Selfie und Autogramm. Auch Rechtsmediziner Benedikt Förster, IT-Spezialist Rico Sander, KTU-Leiter Jan Arnaud sowie Kriminaldirektor Michael Kaiser saßen an ihren Arbeitsplätzen und empfingen die Besucher.

Neben den Schauspielern standen auch Team-Mitglieder bereit und beantworteten alle Fragen rund um das Studio, die Technik, den Produktionsablauf etc.

Die 15-jährige Julia Henzler hat sich jedoch besonders für den Schießstand der Polizisten interessiert:  „Das fand ich am besten.“ Sie und ihr Vater Jürgen sind große Fans der Serie. Besonders den regionalen Bezug mag der Papa und weil es „spannend, aber nicht zu brutal ist“. Beim letzten Fantag waren sie auch schon da dabei, ebenso bei einer Soko-Veranstaltung in der Villa Reizenstein. Sogar alte Kostüme konnte man kaufen. Seine Tochter habe sich da gleich was „gegönnt“, erzählt er begeistert.